Tagesarchiv: 28. April 2017

Minivolleyballturnier 21. Mai 2016 – Fotos und Bericht

Die Volleyballriege Hüttwilen organisierte am 21. Mai 16 ein Turnier für U15+ U13 Mannschaften. Den Weg ins Seebachtal haben insgesamt 6 Mannschaften und damit etwa 30 Kinder gefunden. In der MZH Geeren starteten um 10.00Uhr die Spiele. Bis 14.00 Uhr lieferten sich die Teams von Vivax, Eschenz und Hüttwilen spannende Spiele.
Am Ende gab es für alle Teams kleine Preise zu gewinnen und die TrainerInnen waren sich einig: Es ist jedes Jahr wieder ein toller Tag in Hüttwilen – spontan, locker, lustig, spannend und fair.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

22.05.2016; Corina Brenner

Volleyballriege – Meistertitel 4.Liga 2015/16

Der Wimpel für den 4.-Liga-Meistertitel der Damenmannschaft hat nun doch noch den Weg in den Thurgau gefunden. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an die Liga-Mannschaft für diesen wohlverdienten Sieg! Hopp Hüttwilen!

 img-20160831-wa00031

Saisonstart Volleyballriege

Nach den Sommerferien ist nun die ganze Volleyballriege in die Saisonvorbereitung gestartet:

Die ganz kleinen haben Zuwachs von 6 neuen Kids bekommen, Mädchen und Jungs, was die J+S-Leiter sehr gefreut hat. Bereits werden einzelne Spielzüge geübt, Technik und vor allem auch Werfen und Fangen, sowie Ball-Flugbahneinschätzung stehen aktuell im Zentrum der Trainings. Vielleicht gelingt ja bereits ein Start in die U11-Turniersaison im Januar 17?

Die Junioren und Juniorinnen konnten ihr Training auf den Abend verschieben, was endlich wieder ein geregeltes trainieren ermöglicht. Doch leider ist die Mannschaft vom Verletzungspech verfolgt und noch immer sind mehrere Spieler aufgrund von Fuss-, Knie- und Schulterverletzungen ausser Gefecht gesetzt. Somit wurde die U19-Juniorinnenmannschaft durch  Minis verstärkt und die Mixed-Mannschaft ist aktuell noch ohne Matchs und Turniere, solange bis die Spieler wieder einsatzfähig sind. Ziel der Mannschaft ist es, verschiedene Laufwege kennen und verstehen zu lernen und einen korrekten Spielaufbau umzusetzen. Die Trainer haben sich zum Ziel gesetzt, das Spielverständnis jedes Spielers zu fördern und auszubauen.

Am letzten Wochenende hat die Liga-Mannschaft ihr Trainingsweekend in der Innerschweiz absolviert. Die Mannschaft ist bereits seit Mitte Sommerferien wieder in der Halle und stärkt die Kräfte, um in der kommenden Saison den 3.-Liga-Erhalt zu schaffen. Unterstütz werden die Ladys von Philip, welcher sich bereiterklärt hat, ein Training pro Woche zu leiten. Vielen vielen Dank an dieser Stelle für Deinen Einsatz! Am stärksten beschäftigt das Team im Moment wohl den Wechsel vom 6:2 auf 5:1. Auch fehlen aufgrund von Verletzung und Schwangerschaft mehrere Spielerinnen, was zu Umstrukturierungen innerhalb der Aufstellung führte. Auf und neben dem Feld können sich die Spielerinnen jedoch immer auf ihren Captain verlassen – Ein grosses Merci für Deinen unermüdlichen Einsatz!! Die Ladys vom TV Hüttwilen freuen sich auf die kommende Saison und auf spannende Spiele – Let’s Go!

Die Frauen-Mannschaft ist ebenfalls wieder ins Volleyballleben gestartet. Sie spielen dieses Jahr in der Kategorie C und auch bei Ihnen ist das Ziel klar: Ligaerhalt und vielleicht sogar der Wiederaufstieg in die Kategorie B? Ambitionen sind da, doch leider ist die Spieleranzahl noch etwas knapp. Darum ist das zweite Ziel, neue Spielerinnen zu finden und ins Team zu integrieren. Wir drücken die Daumen für die kommenden Matchs und freuen uns auf spannende Spiele – Hopp Hüttwilen!

13.09.2016; Corina Brenner

Sponsorenapéro, Tenue-Taufe, Saisonstart Frauenteam

Am 3. Oktober fand in der Mehrzweckhalle Geeren die Einweihung der neuen Tenues des Volleyball-Frauenteams mit einem feierlichen Sponsorenapéro statt. Im Anschluss starteten die Frauen dann unter den anspornenden Rufen der Fans und Sponsoren in den ersten Volleyballmatch der Saison. Der Apéro und die neuen Tenues in den kräftigen Rot-Schwarz-Weiss Farben haben dem Team Aufwind gegeben und so gewannen sie das Spiel mit einem klaren Spielstand von 3:0 gegen die Mannschaft FR Wigoltingen. Herzliche Gratulation an dieser Stelle!

Ein grosses Dankeschön an die beiden Hauptsponsoren :
– Raiffeisenbank Seerücken
– Garage Burren Hüttwilen

und an die drei weiteren Sponsoren:
– Urs & Nicole Haag Weinbau Hüttwilen- Baugeschäft Hagen AG
– Landi Hüttwilen

Den Apéro hat die Metzgerei Levi mit kulinarischen Köstlichkeiten bereichert. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!

Nach diesem vielversprechenden Start in die Saison freut sich das Frauenteam auf die weiteren Matchs in der Wintermeisterschaft. Das Ziel des Aufstieges zurück in die Kategorie B scheint greifbar und mit tatkräftiger Unterstützung von Bruno Fink als Coach und den treuen Fans am Spielfeldrand gelingt dies mit Sicherheit. HOPP HÜTTWILEN!
25.10.2016; Corina Brenner

Erster Match 3.Liga-Mannschaft

Am Montag 24.10. starteten die Ladys der 3.Liga in die Volleyball-Saison 16/17. Der Match gegen Smash Winterthur war eine Feuertaufe: Wie funktioniert die neue Aufstellung 5:1? – Ist das Niveau in der 3.Liga zu hoch für uns? – Kann das Team gegen eine Drittliga-Mannschaft bestehen? Die Spannung lag in der Luft, als um 20.15 Uhr das Spiel angepfiffen wurde. Doch die Hüttwilerinnen liessen nichts anbrennen, zeigten viel Kampfgeist und holten jeden noch so unmöglichen Ball wieder zurück ins Spiel. Die einzelnen Sätze konnten sie jeweils sehr knapp für sich entscheiden und so stand es am Ende 3:0 für Hüttwilen . Den erste Sieg auf sicher sind die Ladys nun bereit, so richtig Gas zu geben und weitere Punkte zu erkämpfen. GO FIGHT!
25.10.2016; Corina Brenner

3.Liga-Match 26.10.16

Das erste Auswärtsspiel der Hüttwilerinnen fand in Uzwil statt. Nach dem phänomenalen Saisoneinstieg mit einem 3:0 Sieg in Hüttwilen zeigte sich gegen die Uzwiler-Mannschaft dann, dass in dieser Saison um jeden Punkt gekämpft wird und das Team auch an die eigenen Grenzen stossen wird. Die Uzwilerinnen liessen Hüttwilen dann auch förmlich im Regen stehen, die drei Punkte gingen mit den Endresultaten 25:14,25:15,25:8 verdient an Volley Uzwil 2. Kopf hoch Ladys, der nächste Match kommt schon bald und dann holen wir uns die nächsten Punkte!
28.10.2016; Corina Brenner

3.Liga-Match 03.11.2016

 

Die Hüttwilerinnen bestritten ihren 2. Heimmatch am Donnerstag-Abend gegen den STV Wil 1. Viel zu sagen gibt es nicht, manch einer der anwesenden Fans ist nach dem Spiel wohl kopfschüttelnd aus der Turnhalle gelaufen … Was ist passiert?
Die Spielerinnen des Heimteams konnten es selbst nicht ganz fassen, das Spiel schien zu Beginn des ersten Satzes so deutlich zu gunsten der Hüttwilerinnen auszugehen, es stand zwischenzeitlich 14:4 für Hüttwilen. Doch dann, beim Stand von 18:6 drehte sich plötzlich der Wind und beim TV Hüttwilen ging gar nichts mehr. Immer näher rückte Wil auf und am Ende musste sich das Heimteam mit 20:25 geschlagen geben. Voller positiver Energie starteten die Frauen in den zweiten Satz, doch so richtig gelang es ihnen nicht mehr ins Spiel zu finden. Am Ende gaben sie sich etwas entsetzt erneut mit 20:25 geschlagen. Für den dritten Satz nahm man sich vor, solidere Annahmen zu spielen, die Verteidigung wie zu Beginn des ersten Satzes aufzubauen und mit starken Angriffen zu punkten. Zwischenzeitlich gelang es auch, doch Wil drehte erneut auf und siegte im dritten und letzten Satz verdient mit 18;25. 0:3 für den STV Wil 1 war somit das Endergebnis.
06.11.2016; Corina Brenner

3.Liga-Match 10.11.2016

 

Am Donnerstag-Abend um 20.30 Uhr wurde das Auswärtsspiel vom TV Hüttwilen in Oberhallau gegen die Hallauerinnen angepfiffen. Nach einer längeren Fahrt vom Thurgau ins Hinterland von Schaffhausen. Hallau – das Schreckgespengst des letzten Abstiegskampfes in der Saison 14/15 – das Team fuhr mit gemischten Gefühlen an diesen Match, ging es doch bei der letzten Begegnung zwischen den zwei Teams um alles oder nichts. Und die Hüttwilerinnen verloren damals den Match und somit auch ihren Platz in der Drittliga. Doch für Hüttwilen war klar: Diesen Fehler machen wir nicht nochmal! Und so zeigte sich dann auch ein hart umkämpfter Match über 5 Sätze. Leicht hatten es die Ladys nicht, Hallau glich immer wieder aus und gewann mit starken Spielzügen auch den 1 (25:22) und den 2 Satz (26:24). Doch Hüttwilen kämpfte um jeden Punkt, die Verteidigung lies Hallau fast verzweifelnd, denn praktisch jeder Ball würde der Passeuese in die Hände gespielt, worauf ein idealer Aufbau stattfinden konnte. Hüttwilen gewann die Sätze 2 (25:20) und 4. (25:21). Im 5. Satz konnte Hüttwilen dann von Beginn an davonziehen und auch wenn beim Matchball nochmals einige Punkte verlohren gingen, gewann Hüttwilen den letzten Satz mit 15:11. Die Fahrt nach Hallau hat sich gelohnt, die negativen Erfahrungen konnten abgeschüttelt werden und für den nächsten Match in einer Woche ist das Team bestens vorbereitet.

3.Liga-Match 19.11.2016

tabelle
Bild: Tabelle 3.-Liga 20.11.16

.

Am Samstag startete zuerst das Liga-Team und anschliessend das Juniorinnen U19-Team zu Hause in der MZH Geeren in Hüttwilen in den Match gegen VBC Schaffhausen 1 (Liga) und gegen Volley Uzwil (U19). Schaffhausen aktuell als Tabellenletzter – bis anhin konnte das Team noch keinen einzigen Punkt ergattern, Hüttwilen ist im Mittelfeld anzutreffen. Für die Ladys war klar, 3 Punkte mussten ohne Zweifel erkämpft werden – wichtige Punkte für die Gesamtwertung… Das Endresultat mit 3:0 (25:12,25:10,25:20) für die Hüttwilerinnen war deutlich. Doch im dritten Satz war plötzlich gar nicht mehr so klar, welche Mannschaft diesen Punkt gewinnen würde. Lange Zeit war das Heimteam mit bis zu 4 Punkten im Rückstand, doch die Spielerinnen blieben ruhig, holten sich die Führung zurück und am Ende den Sieg nach Hause.
20.11.2016; Corina Brenner

Zusammenfassung Vorrunde U19 Damen 2.Stärkeklasse

resultatejuniorinnenu19vorrunde-16-17
Bild: Resultat-Tabelle U19 Vorrunde 16/17

.

Nach 6 Spielen (3 Heimspiele und 3 Auswärtsspiele) haben sich die Hüttwilerinnen der U19 den sagenhaften 3 Platz von insgesamt 7 Teams erkämpft, was vor allem die TrainerInnen positiv überrascht hat und auf spannende Spiele in der Rückrunde hoffen lässt. Während der Vorrunde konnte sich das Team stetig weiterentwickeln, hat Fortschritte gemacht und Selbstvertrauen gewonnen. Trotz zahlreicher Verletzen und teilweise nur gerade 6 Spielerinnen an den Matchs gelang es, viele Punkte nach Hause zu holen. Für die Rückrunde wird nun am Aufbau aus der Annahme / Verteidigung gearbeitet und vor allem am Läufer 1 und den genaueren Pässen am Netz kann noch gefeilt werden. Zudem kommt eine seit bald 5 Monaten verletze Spielerin zurück in die Halle und der Captain der Mannschaft muss aufgrund einer Schulterverletzung für die nächsten Wochen auf der Bank Platz nehmen. Wir hoffen jedoch, dass trotz dieser Rückschläge erneut ein Abschluss der Rückrunde im oberen Mittelfeld möglich sein wird.
20.11.2016; Corina Brenner