3.Liga-Match 10.11.2016

 

Am Donnerstag-Abend um 20.30 Uhr wurde das Auswärtsspiel vom TV Hüttwilen in Oberhallau gegen die Hallauerinnen angepfiffen. Nach einer längeren Fahrt vom Thurgau ins Hinterland von Schaffhausen. Hallau – das Schreckgespengst des letzten Abstiegskampfes in der Saison 14/15 – das Team fuhr mit gemischten Gefühlen an diesen Match, ging es doch bei der letzten Begegnung zwischen den zwei Teams um alles oder nichts. Und die Hüttwilerinnen verloren damals den Match und somit auch ihren Platz in der Drittliga. Doch für Hüttwilen war klar: Diesen Fehler machen wir nicht nochmal! Und so zeigte sich dann auch ein hart umkämpfter Match über 5 Sätze. Leicht hatten es die Ladys nicht, Hallau glich immer wieder aus und gewann mit starken Spielzügen auch den 1 (25:22) und den 2 Satz (26:24). Doch Hüttwilen kämpfte um jeden Punkt, die Verteidigung lies Hallau fast verzweifelnd, denn praktisch jeder Ball würde der Passeuese in die Hände gespielt, worauf ein idealer Aufbau stattfinden konnte. Hüttwilen gewann die Sätze 2 (25:20) und 4. (25:21). Im 5. Satz konnte Hüttwilen dann von Beginn an davonziehen und auch wenn beim Matchball nochmals einige Punkte verlohren gingen, gewann Hüttwilen den letzten Satz mit 15:11. Die Fahrt nach Hallau hat sich gelohnt, die negativen Erfahrungen konnten abgeschüttelt werden und für den nächsten Match in einer Woche ist das Team bestens vorbereitet.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.