Volleyball – News

Hier findest Du immer die aktuellsten News zur Saison und den einzelnen Mannschaften. Suchst Du einen älteren Beitrag, dann findest Du ihn im Archiv.

 

SAISONSTART 2019 / 2020

Nach einer Trainingspause beim Liga-Team und diversen Ferien sind nun beide Erwachsenenteams voll in der Saisonvorbereitung angekommen:

Die Damen spielen diese Saison zum ersten Mal in der untersten Liga der TG-Wintermeisterschaft – Ein Abstieg liess sich letzte Saison knapp nicht verhindern. Leider startet das Team dieses Jahr nach einem Jahr mit Unterstützung durch die Liga-Spielerin Corina dieses Jahr wieder ohne fixen Trainer. Dafür haben die Damen Unterstützung von 2 ehemaligen Liga-Spielerinnen erhalten und einzelne verletzungs- / schwangerschaftsbedingte abwesende Spielerinnen sind zurück zum Team gestossen, so dass nun mit grosser Zuversicht auf die kommende Saison geschaut wird.
Die Enttäuschung über den 3. Abstieg in Folge ist der Entschlossenheit gewichen, das Beste aus der Situation zu machen und zum Gegenangriff für den Aufstieg in die Kategorie D überzugehen. Wir drücken Euch die Daumen – Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Die Liga-Ladys haben ihr Ziel der letzten Saison mit mehr Glück als Verstand doch noch erreicht und starten nach einem Jahr „Pause“ erneut in der 3.Liga. Auch dieses Team ist nach einem kurzen und effizienten Gasteinsatz von Ronny wieder trainerlos in die Saisonvorbereitung gestartet. Die Hüttwilerinnen haben noch immer mit 2. Ausfällen von der Rückrunde zu kämpfen. Auch sonst sieht die Aufstellungssituation nicht gerade rosig aus, diverse Abgänge, Ausbildungen und sonstige Abwesenheiten machen Mühe – Gerade in der Vorrunde kann das Team froh sein, wenn es eine komplette Mannschaft stellen kann. Aber das ist noch lange kein Grund, den Kopf hängen zu lassen!
Die Hüttwilerinnen haben schon oft bewiesen, dass sie zusammenhalten und alles für die Mannschaft geben. Das Saisonziel – 3.-Ligaerhalt – ist hoch gesetzt aber mit viel Wille und Einsatz erreichbar.

Das Minivolleyball leidet noch immer unter einem Rückgang der Mitgliederzahlen. Nach den Sommerferien wird die Mitgliederanwerbung wohl eine grosse Herausforderung sein. Auch sonst ist der Nachwuchsbereich der Volleyballerinnen wieder einmal am aussterben – Wir setzten alles daran, auch in Zukunft für unsere Teams Mitglieder auzubilden und hoffen mit diversen Aktionen nach den Sommerferien interessierte und sportbegeisterte Kids ins Training zu locken.

Aber jetzt sind erst einmal noch diverste Veranstaltungen auf dem Programm (ETF Aarau, Beachplausch Anfang Juli, Turnhalleneinweihung im August) und die Sommerferien stehen vor der Türe.
Die Liga-Spielerinnen trainieren auch den Sommer über, teilweise auf Sand, teilweise in der Halle. Die Frauen spielen nach Lust und Laune jeweils am Hüttwilersee (Montag-Abend). Das Minivolleyball ist während den Sommerferien pausiert.

Einblicke in die verschiedenen Trainings sind immer möglich, meldet Euch einfach bei den jeweiligen Kontakten.

Wir wünschen Euch allen einen sonnigen und herzerwärmenden Sommer.
Eure Hüttwiler Volleyballerinnen

17.06.2019; Corina Brenner

 


Saisonrückblick 2018 – 2019

Und wieder ist eine intensive Volleyballsaison zu ende…
An dieser Stelle erfolgt ein kurzer Rückblick auf Vergangenes, Erreichtes und ein Ausblick auf die kommende Saison 19/20.
Ein turbulentes Volleyballjahr liegt hinter den HüttwilerInnen. Die Ziele bei den beiden Frauen-Teams waren klar: Ein Aufstieg in die nächst höhere Liga / Stufe, nachdem beide Teams in der vorherigen Saison abgestiegen waren. Die Bilanz? Durchzogen – Verletzungspech in beiden Teams, starke Gegner, hausgemachte unnötige Satzverluste und anderes machten den Volleyballteams das Leben schwer.
Trotzdem lässt sich am Ende auch positives aus dieser Saison ziehen. Beide Teams haben sich gegenseitig ausgeholfen und als Verein haben alle an einem Strick gezogen. Als Team haben sich alle weiterentwickelt. Es wurden zum Beispiel neue Aufstellungen eingeführt oder mentale Strategien entwickelt.

Zu den einzelnen Teams:

DSC07444Das Frauenteam, welches in der Wintermeisterschaft des TGTVs nach kontinuierlichen Abstiegen von der Kategorie B diese Saison in der Kategorie D spielte, definierte bei Saisonstart zusammen mit ihrem neuen Coach aus dem Liga-Team Corina als Saisonziel den Aufstieg. Motiviert startete die Truppe in die Saison, konnte auf die Unterstützung von 2-3 Juniorinnen zählen, welche aufgrund der Auflösung des Juniorentrainings neu bei den Erwachsenen spielten. Es wurde an der Technik gefeilt und die Aufstellung verändert. Trotz Zuversicht verlief der Start hartzig, wie bereits in den vorherigen Saisons verlor das Team immer knapp über 3 oder 4 Sätze, für einen Sieg reichte es nicht. Und dann waren da noch diverse Verletztungen, Juniorinnen, welche ausstiegen und wenig Spielerinnen im Training. Liga-Spielerinnen unterstützen das Team an den Matches, da sonst gar kein Team zusammen gekommen wäre.
Trotz dem schwierigen Start blieb das Kernteam motiviert, Videoanalysen eines Matches brachten einige Klarheiten über die Aufstellung und mögliche Fehlerquellen.
Am Ende reichte es trotz allem nicht – Die Saison schloss für die Hüttwilerinnen mit dem letzten Platz und somit einem weiteren Abstieg in die unterste Kategorie E der Wintermeisterschaft. Kein einfacher Moment für das ganze Team, aber auch eine Chance, nächstes Jahr mit einer soliden Ausgangslage das Feld von hinten aufzurollen.
Leider wird das Frauenteam bis zum Sommer ohne Coach trainieren müssen, da Corina aufgrund einer Ausbildung zurückgetreten ist. Nach den Sommerferien wird ggf. Mathias Brenner übernehmen. Er hat bereits an einzelnen Matches diese Saison gecoacht. Bis dahin leitet das Training Regula Hagen – Captain – und weitere Spielerinnen des Teams.

dsc07408.jpgDas 4.-Liga-Team startete Anfang Mai 2018 mit den Vorbereitungen für die neue Saison. Ein Neuzugang, eine pausierende Spielerin, das machte eine Startaufstellung von 11 Personen. Die Positionen Mitte – Pass – Aussen – waren doppelt bis vierfach besetzt. Und das Ziel klar: Ein Aufstieg zurück in die 3. Liga. Da die Hüttwilerinnen nach wie vor ohne Trainer da standen, übernahm erneut der Captain Leticia die Hauptleitung. Das zweite Training leitete neu Corina. Motiviert startete die Truppe in die neue Saison. Sieg um Sieg wurde nach Hause getragen. Einzig VC Kanti SH 4 konnte nicht bezwungen werden – Das Spiel endete nach einem 5-Sätzer 3:2 für die Schaffhauserinnen. Dieses Team schien die grösste Hürde auf dem Weg  in die 3. – Liga zu sein. In der Rückrunde häuften sich dann Verletzungen und Ausfälle. Bei Saison-Ende präsentierte sich ein reduziertes Team mit gerade noch 7 Spielerinnen und 4 Verletzten. Doch trotz dieser Rückschläge und mit unerwarteter Unterstützung am Spielfeldrand durch Ronny setzte sich das Team immer weiter von den restlichen Teams ab. Dank der mentalen Unterstützung durch den mitte Saison eingesprungenen Coach Ronny entwickelte sich das Hüttwiler-Team weiter. Sätze, die bereits verloren geglaubt waren, konnten plötzlich noch gewonnen werden. Vielen lieben Dank an dieser Stelle für Deinen spontanen und grossen Einsatz für unser Team! Nur das Team vom VC Kanti SH stand noch im Weg. Nach einem spannenden Spiel im Februar (erneut über 5 Sätze) mussten sich die Hüttwilerinnen geschlagen geben und trotz einer hervorragenden Gesamtleistung während der Saison mit dem undankbaren 2. Platz vorlieb nehmen. Gemäss dem Aufstiegsmodus des Regionalverbandes RVNO spielten die Ladys  um den Aufstieg gegen den 2. Platzierten der Gruppe B Andwil – Arnegg. Die Möglichkeit für einen Aufstieg war gemäss Aussage RVNO jedoch gering, je nach Auf-/Abstiegen in den oberen Ligen.
Das Team entschied sich, trotzdem zu spielen und gewann das Duell gegen Andwil-Arnegg in einem klaren Spiel 3:0 zu Hause. Am Sonntag 14. April dann die erlösende Nachricht: Durch einen Sieg der 1.-Liga-Spielerinnen von St. Gallen spielt Hüttwilen nächste Saison in der 3. -Liga. Ehrgeiz, Durchhaltewille und Zusammenhalt haben sich ausgezahlt – Herzliche Gratulation!

Das Volleyballjahr im Minivolleyball hat mit 9 Kindern begonnen, welche alle topmotiviert waren, Neues zu lernen. Im November haben wir das zweite «offene Training» durchgeführt, da es beim ersten Mal auf grosse Begeisterung gestossen ist. Vor allem die Kinder haben sich gefreut, dass sie ihre Eltern und Freunde einladen konnten. Es bietet den Trainern eine gute Möglichkeit die Eltern kennen zu lernen und diesen einen Einblick in unser Training geben zu können. Auch Freunde und Geschwister, Götti + Gotti durften Volleyball-Luft schnuppern und sich einen Eindruck von unserem Training verschaffen. Auch dieses Jahr haben die TrainerInnen mit den Kindern Guezli gebacken für den Chlausmarkt. Es war ein Gaudi und nebst vielen leckeren Guetslis gab es eine Riesensauerei 😊. Um auch das Minivolleyball am Stand des Chlausmarktesetwas präsent zu machen, gab es das Guezli-Fischen. Für die Grossen gab es den berühmten Volleyballkaffe. Das Wetter war uns dieses Jahr hold und wir konnten bei trockenen Verhältnissen den Tag geniessen. Mit 9 Kindern haben die J+S-Leiter mutig zwei Mannschaften an der U13 Meisterschaft angemeldet. Eine Mannschaft bei den Anfängern und zum ersten Mal in der Minivolleyballgeschichte auch eine Mannschaft bei den Fortgeschrittenen. Es wurden drei Runden an je einem Turniersonntag gespielt. Vor allem die Mannschaft in der Fortgeschrittenen – Gruppe hatten zu Beginn etwas zu kämpfen mit dem hohen Niveau. Doch das Endresultat – 8. Platz – nach dem Finalturnier in St. Gallen lässt sich sehen! Für die kommende Saison stehen sowohl räumliche Veränderungen mit der neuen Turnhalle und diverse Ideen im Nachwuchsbereich im Raum: Ein Kids-Training wäre anzudenken mit der vermehrten Turnhallenkapazität, ebenso wie ein Outdoorturnier im September und das Frühlingsturnier im Mai. Bald schon kommt der Sommer und damit verbunden auch die Möglichkeit einige Trainings mit den Minis im Sand zu absolvieren. Nach der Sommerpause startet die neue Minivolleyballsaison dann im August mit hoffentlich vielen neuen und altbekannten Gesichtern.

Nun erholen sich die Liga-Ladys bis Ende Mai in der wohlverdienten Trainingspause. Die Frauen des TGTV-Teams trainieren weiter (ausser in den Schulferien). Auch das Minivolleyball läuft weiter wie gewohnt.

Vielen Dank an dieser Stelle allen stillen Helfern, Fahrern, Kuchenbackern und Fans der Volleyballriege Hüttwilen! Ohne Euch würde vieles nicht oder nur halbwegs funktionieren. Auch die Unterstützung am Spielfeldrand ist sehr wichtig und bedeutet allen Teams sehr viel. Es ist schön, dass es Euch gibt!

Let’s go – go Fight!
Im Namen der Volleyballriege Hüttwilen
Corina Brenner

20181209_124713       20180815_190222.jpg

09.04.2019; Corina Brenner


AUFSTIEGSSPIEL 4. LIGA-VOLLEYBALLTEAMdsc07427-2.jpg

Die Volley – Ladys von Hüttwilen haben die Saison auf dem 2. Platz der 4.Liga-Gruppe A beendet. Nach einem harten Kampf gegen ein ebenbürtiges Team von Kanti Schaffhausen reichten die Punkte knapp nicht aus für den 1. Platz. Die beiden Teams haben die vorderen Plätze unter sich ausgemacht, Kanti Schaffhausen beendet die Saison mit 39 Punkten, Hüttwilen mit 36 Punkten. Volley Schaffhuuse auf dem 3. Platz liegt mit 21 Punkten weit hinter den beiden Teams.

Die 1. Platzierten Teams aus Gruppe A / B / C der 4. Liga steigen automatisch auf in die 3. Liga. Die 3. Zweitplatzierten bekommen eine Chance für den Aufstieg in den Aufstiegsspielen. Arbon aus Gruppe C verzichtet auf den Aufstieg.
Zu sagen ist noch: Da erst Ende April definitiv klar ist, welche Teams national in der Nati A / B und 1. Liga auf-/ absteigen, ist erst dann klar, wieviele Teams in den unteren Ligen aufsteigen können. Aktuell sind die Chance für einen Aufstieg für den Sieger der Aufstiegsspiele der 4. Liga gering.

Trotzdem: Die Hüttwiler Ladys starten am Samstag 23.3.19 um 14.00 Uhr ins Aufstiegsspiel gegen Andwil-Arnegg 3, ebenfalls zweitplatzierte in der 4.-Liga-Gruppe B.
Auch wenn der Aufstieg ungewiss ist, wir geben alles, was wir können, um das Saisonziel Aufstieg noch möglich zu machen.
Wir freuen uns über Eure Unterstützung am Spielfeldrand.

Let’s go – go Fight!
Eure Volley Hüttwilen – Ladys

11.03.2019; Corina Brenner


SAISONSTART 18/19 VOLLEYBALLRIEGE HÜTTWILEN

20180910_214432

Die letzten Vorbereitungen sind im Gange, es wird an Angriff und Aufstellung gefeilt und die Annahme perfektioniert. Schweisstropfen fliessen und es wird trainiert mit vollem

Kopf- und Körpereinsatz – Die Volleyballsaison 18/19 kann kommen! Die beiden Volleyballteams der VR Hüttwilen sind hungrig auf spannende Spiele und Siege. DENN: Das diesjährige Ziel ist klar: AUFSTIEG! Beide Teams sind im März abgestiegen. Die Liga-Ladys machen wieder einmal einen Abstecher in die 4. Liga, das Frauenteam hat in der Wintermeisterschaft bereits 3 Abstiege in 3 Jahren zu verkraften. Am Ende der Saison 17/18 war deshalb bei beiden Teams die Motivation und die Gesamtstimmung auf dem Nullpunkt. Doch nun sind die Wunden versorgt, die Tränen getrocknet und der Ehrgeiz geweckt:

Die Liga-Spielerinnen unter der Leitung von Leticia Roos kämpfen mit 11 Spielerinnen für ihr Ziel, den Aufstieg in die 3. Liga zu schaffen. Michèle, unser Neuzugang sowie Martina vom Frauenteam unterstützen die Hüttwilerinnen bereits mit vollem Einsatz. Dafür muss das Team auch diese Saison mit diversen Ausfällen und Abwesenheiten zurecht kommen. Aber das erste Probespiel lässt auf vielseitige und intensive Matchs hoffen. Wir sind bereit, den Platz in der 3. Liga zurück zu erobern – Let’s Go – Go Fight!!

Das Frauenteam muss auf eine ihrer besten Spielerinnen verzichten, welch zur Liga gewechselt hat. Zudem fehlen mehrere Spielerinnen bzw. sind noch in der Aufbauphase. Doch unter der Leitung von der Liga-Spielerin Corina Brenner und dem Captain Regula Hagen ist auch in diesem Team die Vorbereitung in vollem Gange. Aufstellungen wurden geändert, Laufwege aufgefrischt und nun ist der Kampfgeist zurück. Nach 3 Jahren voller Niederlagen ist es an der Zeit zurückzuschlagen und Punkte zu sammeln für den Aufstieg. Das Team wird dieses Jahr auf die Unterstützung von Liga-Spielerinnen angewiesen sein, welche fehlende Positionen auffüllen. Doch mit vereinten Kräften und vollem Einsatz wird auch dieses Team mit Vollgas in die neue Saison starten!! HOPP HÜTTWILEN

Die Minis sind leider erneut von Austritten betroffen. Doch das 3 – Köpfige – Leiterteam hat bereits mehrere neue Ideen, wie neue Spielerinnen und Spieler angeworben werden könnten. Die Kinder, welche bereits dabei sind, starten dieses Jahr in der Kategorie U11 + U15 sowie im Kids-Volley.

20180815_190223.jpg

Die volleyballriege Hüttwilen wird dieses Jahr sowohl in der Vorrunde wie auch in der Rückrunde je 1-2 Spiele der Nati A (Schaffhausen – Damen / Amriswil – Herren) besuchen. Die Organisation liegt beim Nachwuchsleiterteam.

Und zu guter Letzt geht das Wort an all unsere treuen Fans und Gönnerinnen und Gönner: Wir sind auch dieses Jahr auf Eure lautstarke Unterstützung am Spielfeldrand angewiesen und würden uns freuen, Euch an unseren Spielen begrüssen zu dürfen!

In diesem Sinne auf eine erfolgreiche Saison – Wir freuen uns jetzt schon darauf, mit Euch auf einen Doppel-Aufstiegs-Sieg anzustossen 🙂
HOPP HÜTTWILEN – GO FIGHT

Corina Brenner, 14.09.2018


FOTOSHOOTING VOLLEYBALLRIEGE HÜTTWILEN

Im Februar 2018 wurden nach 3 Jahren neue Teamfotos und ein neues Riegenfoto gemacht. HIER findet ihr die End-Ergebnisse…

DSC07382

 

Werbeanzeigen